Kontakt
Andreas Schöler Elektrotechnik
Baumschulenweg 7
59348 Lüdinghausen
Homepage:www.schoeler-elektro.de
Telefon:02591 9880645
Fax:02591 9880775

Facebook

Radio- und Fernseh­empfang in Lüdinghausen

Der digitale Radio­empfang ist auf dem Vor­marsch, das analoge UKW-Radio hat aber noch lan­ge nicht aus­gedient und liegt als Empfangs­art noch im­mer auf Platz eins. Ob ana­log oder digital, über Satel­lit oder das Inter­net - wir stehen Ihnen als er­fah­rene Elektriker aus Lüdinghausen in allen Aspek­ten bera­tend zur Seite stehen.

Multimedialösungen - Bildquelle:JUNG
Quelle: Kathrein

Wir beraten Sie gerne zu allen Themen rund um Radio- und Fernsehempfang.


Digitaler Radioempfang

Der analoge Radio­empfang mit UKW wird uns noch eine Weile be­glei­ten, wenn auch die Kabel­netz­betreiber im Laufe des Jahres 2023 die analoge Über­tragung komplett ab­schalten. Für den digitalen Radio­empfang stehen ver­schie­dene Mög­lich­keiten zur Ver­fügung.

DAB+ - digitaler Radio­empfang per Antenne

DAB steht für "Digital Audio Broad­casting", d.h., dass Audio­signale digital über An­tenne ver­breitet werden. DAB+ ist die Weiter­entwicklung von DAB und über­zeugt mit kristall­klarer, rausch­freier Klang­qualität. Noch ist der Digital­emp­fang nicht flächen­deckend verfüg­bar, das Angebot wächst aber stetig. Digital­radios speichern Radio­programme beim ersten Start auto­matisch, die lästige Sender­suche entfällt.

Digitaler Radioempfang per Kabel

Wer über Kabel Fernsehen schaut, kann mit einem geeig­neten Fernseher auch digitales Radio emp­fangen. Aktuelle TV-Geräte finden die Radio­stationen beim normalen Sender­suchlauf automatisch und fügen diese in die Sender­liste ein. Die Aus­wahl an ent­sprechenden Radio­geräten oder Emp­fängern für die Stereo-Anlage ist jedoch sehr klein. Grund­sätzlich eignet sich aber jeder DVB-C-Receiver für den digi­talen Radio­empfang per Kabel.

Digitaler Radioempfang per Satellit

Für den Radioempfang per Satellit über den Standard DVB-S2 wird eine Satelliten­antenne, ein DVB-S2-Receiver oder ein Fern­seher mit integriertem DVB-S-Emp­fang benötigt.Grund­sätzlich eignet sich jeder DVB-S-Receiver für den digi­talen Radio­emp­fang per Satellit, meist ist aber die Bedie­nung nicht für den Radio­empfang aus­gelegt. Auch ist die Auswahl an Privat­sendern eingeschränkt, mit den Geräten emp­fangen Sie überwiegend die öffentlich-recht­lichen Sender. Die hohe Daten­rate ermög­licht aber beste Klang­qualität von Sprache und Musik.

Internetradio

Die ganze Vielfalt an Radio­sendern bietet Internet­radio. Dabei ist es egal, ob Sie Internet­radio über ein Radio mit Internet­zugang, über Ihren PC, das Smart­phone oder über smarte Laut­sprechen empfangen. Am PC können Sie über einen ganz nor­malen Browser Zugang zur Welt des Internet­radios, für das Smart­phone gibt es verschiedene Apps, mit denen Sie Ihre Lieb­lings­sender ab­speichern und auch die Pod­casts verwal­ten können.


Fernsehen / TV-Empfang

Der digitale Empfang von Fern­seh­pro­gram­men ist auf viele ver­schie­dene Arten mög­lich: per An­tenne, Kabel, Satellit und auf­grund von Dien­sten wie Sky, Amazon Prime oder Netflix auch zu­neh­mend per Inter­net. Mit den über­all ver­tre­tenen Ab­kür­zun­gen DVB-T, DVB-S und DVB-C wird nichts anderes bezeich­net als diese ver­schie­denen Emp­fangs­arten: C für Kabel (Cable), S für Satellit (Satellite) und T für An­tennen­fernsehen (Terrestrial).

Bei modernen TV-Geräten sind die passen­den Emp­fänger bereits inte­griert, so dass diese nur noch mit dem Sat-, Kabel- oder An­tennen­an­schluss ver­bun­den wer­den müssen. Zum Fern­sehen via Inter­net, zum Bei­spiel bei IPTV bzw. beim Nutzen von TV-Streaming­diensten, benö­tigen Sie ent­weder eine ent­sprechende Emp­fangs­box oder eine App des Streaming­anbieters auf Ihrem Smart-TV und einen aus­reichend schnellen Internet­zugang.

Satellitenfernsehen

DVB-S bezeichnet die digitale Emp­fangs­tech­nik mit einer Satel­liten­schüssel. Der digi­tale Satel­liten­emp­fang bie­tet zwei große Vor­teile. Zum einen die enorme Pro­gramm­vielfalt: Ab­hängig davon, auf wel­chen Satelliten der Spiegel - so nennt der Fach­mann die Schüssel - aus­gerichtet ist, sind meh­rere hundert Sen­der zu emp­fangen. Bei den in Deutsch­land gängigen Satel­liten ASTRA und EUTELSAT sind dies beispiels­weise um die 500 TV- und Radio­pro­gramme.

Kabelfernsehen

Um digitales Kabel­fernsehen emp­fangen zu können, ist ein Ver­trag mit einem Kabel­netz­anbieter nötig. Je nach Anbieter werden bis zu 250 digi­tale Sender in nor­maler Qualität und zusätz­lich einige hoch­auf­lösende HDTV-Sender in das Kabel­netz ein­ge­speist. Seinen größten Vor­teil spielt DVB-C bereits zu Be­ginn aus: Die gerin­gen An­schaf­fungs­kosten machen die Instal­lation sehr attrak­tiv. Dem gegen­über stehen jedoch die monat­lichen Vertrags­gebüh­ren.

Satelitenfernsehen mit Fuba
Satelitenfernsehen mit Fuba
Kabelfernsehen mit Fuba
Kabelfernsehen mit Fuba
Antennenfernsehen mit Fuba
Antennenfernsehen mit Fuba
IPTV mit Steckern von DIGITUS by ASSMANN
IPTV mit Steckern von DIGITUS by ASSMANN

Antennenempfang

Mit dem neuen, digitalen Antennen­fernsehen DVB-T2 HD können mehr Sen­der emp­fangen werden und zwar in HD-Quali­tät. Fernseh­emp­fang per Antenne ermög­licht das Fern­sehen an nahe­zu jedem Ort: zu Hause, auf dem Camping­platz, im Auto, im Urlaub und an vielen weiteren Orten. Geringe Anschaffungs­kosten sprechen für den Antennen­empfang, Sie benötigen ledig­lich ein geeig­netes Empfangs­gerät: Mittler­weile gibt es zahl­reiche DVB-T2-fähige Fern­seher, sowohl für Außen- und Zimmer­antennen. Als Orientierungs­hilfe hilft Ihnen die Kenn­zeichnung durch ein grünes DVB-T2 HD-Logo.

Internetfernsehen

IPTV ist die Abkürzung für „Internet Protocol Television“ und bezeich­net das Fern­sehen über einen Internet­anschluss. IPTV ist eine verhältnis­mäßig neue Tech­nologie für den Fern­seh­emp­fang. Da die Signal­über­tragung über das Inter­net erfolgt, ist eine gute Band­breite Voraus­setzung, wodurch diese Über­tragungs­art erst mit Ver­breitung von Breit­band­anschlüssen möglich gewor­den ist. Da zunehmend Glas­faser­leitungen verlegt werden, wird diese Art des Emp­fangs weiter zunehmen. Für den IPTV-Emp­fang benötigen Sie je nach Anbieter ein Smart-TV oder einen zusätz­lichen Decoder.

Youtube Video
DAB+ 1 mini von Kathrein

Immer auf Empfang mit diesen Topmarken

Multimedia Lösungen von Hersteller DIGITUS by ASSMANN
Multimedia Lösungen von Hersteller Fuba
Multimedia Lösungen Lösungen von Hersteller Gira
Multimedia Lösungen  Lösungen von Hersteller Jung
Multimedia Lösungen Lösungen von Hersteller Kathrein
Multimedia Lösungen von Hersteller Rademacher

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Elektro GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang